BIA-Werte und Ernährung

Eine regelmäßige bioelektrische Impedanz-Analyse (BIA) beugt vor- denn die beginnende Umverteilung der Fettdepots wird hier frühzeitig erkannt.

BIA-Messung und Ernährungstipps

 

Je mehr Sie auf die regelmäßige Einnahme Ihrer Medikamente und Ihren Ernährungszustand achten, sowie Ihr Immunsystem im Blick haben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit wirklich alt zu werden. Um das Leben weiterhin in vollen Zügen genießen zu können. Hierbei möchten wir Sie umfassend unterstützen.

 

Eine ausführliche Ernährungsberatung, bei der unter anderem Eiweiß und Vitaminbedarf ermittelt werden, gehört bei uns zur Rundumversorgung. Mit zunehmender Anzahl der Erreger steigt Ihr Eiweißbedarf, da das Virus dem Körper das Protein entzieht, um es für die eigene Vermehrung zu nutzen. Aus diesem Grund beobachten wir Ihren Nährstoffbedarf.
 

Dafür führen wir regelmäßig eine bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) durch. Die Einnahme von antiretroviralen Medikamenten kann zu einer deutlich sichtbaren Umverteilung der Fettdepots im Körper führen. Eine BIA-Messung erkennt Gewichtsveränderungen frühzeitig- genug Zeit, um rechtzeitig entgegenzuwirken. Wir beraten Sie gern.

 

Eine BIA-Messung wird im Liegen durchgeführt, und dauert nur wenige Minuten. Dafür werden kleine Elektroden auf die Haut geklebt, die wieder leicht zu entfernen sind. Die Messung selbst spüren Sie überhaupt nicht. Die Analyse liefert die bestmöglichen Ergebnisse, und ermöglicht optimale Ernährungsempfehlungen.

Kostenlos 0800 / 900 40 90   MO-FR 8-18.30  SA 9-13
...füreinander da sein